Beauty Routine / Teil 1

Meine Beauty-Routine hat sich in den letzten Jahren ziemlich verändert. Klar, sie muss sich an meine geänderten Lebensumstände (hallo Schwangerschafts-Pustelchen und Augenringe, ihr seid gemeint…), Bedürfnisse und Ansprüche anpassen. Außerdem bin ich ein Opfer gut gemachter Werbung und hübsch verpackter Natur- oder naturnaher Kosmetik und probiere gern Neues aus.Im Moment bin ich auf der Suche nach verpackungs- oder zumindest plastikfreien Alternativen für meine bisherigen Favoriten. (Auch sonst versuche ich seit kurzem, so oft es geht auf Plastik zu verzichten, mehr darüber hier.)

Bei Lush bin ich bezüglich Shampoo, Duschseife und Gesichtsreinigung schon fündig geworden. Seanik ist genau richtig für mein feines und leicht fettendes Haar und ich brauche sogar keinen Conditioner mehr, um meine Haare kämmbar und glänzend zu machen.

Honey, I washed the kids ist mein absoluter Favorit in Sachen Duschseife. Der Duft ist so unbeschreiblich lecker, dass ich im Laufe des Tages immer mal wieder an meinem Arm schnuppere. Dafür habe ich schon einige besorgte Blicke geerntet, aber ich kann leider nicht anders. Außerdem habe ich keine juckende Haut mehr, seit ich dieses Leckerchen benutze. Nach dem Duschen nutze ich alle paar Tage die Sheabutter von Cattier.

Zur Reinigung habe ich bisher Mizellenwasser von unterschiedlichen Firmen benutzt, und bin bisher auf der Suche nach Alternativen ohne Plastikverpackung noch nicht ganz fündig geworden. LUSH hat die Reinigungscreme Ultrabland im Sortiment. Man massiert damit das Gesicht und auch das Augen-Make-up geht wunderbar runter. Hinterher einfach mit warmen Wasser oder einem Waschlappen abnehmen. Für meinen Geschmack ist der Reiniger eher etwas für den Winter, denn er ist sehr reichhaltig, danach ist die Gesichtscreme fast überflüssig. Zudem gibt es ihn nur im Plastikbecher, den man in Deutschland (anders als in England) nicht zum Recycling zurück in die LUSH Filiale bringen kann..

Für ein tiefenreinigendes Peeling habe ich mal den Lycopin Konjacschwamm von Dr. Sponge getestet, den ich zum Geburtstag bekommen habe. Lycopin ist ein Carotinoid, das vor allem in Hagebutten und Tomaten vorkommt und als Radikalfänger und Antioxidant wirkt. Somit ist es ein Profi in Sachen Anti-Aging. Der Schwamm sollte feucht, aber nicht nass sein und kann dann in kreisenden Bewegungen und sanftem Druck auf dem Gesicht angewendet werden.  Danach war meine Haut schön weich und fühlte sich angenehm gereinigt und durchblutet an.

Hier entlang zu Teil 2 meiner Beauty Routine…

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.